2. Liga - Saison 2019 / 1

and the winner is....

Der letzte Spieltag startet. Oben wird es noch spannend, wer den dritten Platz ergattern kann. Frankfurt und Bielefeld sind wohl durch.
Und im Tabellenkeller geht es darum, die magischen 40 Punkte zu erreichen. Theoretisch könnte sogar noch Köln auf Platz 10 unten reinrutschen.

Dann schauen wir mal.

Spieltag 30:
Frankfurt fertigt Düsseldorf mit 6:0 ab. Bielefeld verliert bei West Ham und Zürich mit einem glücklichen 1:0 gegen Rostock. Da Lissabon verliert könnten die Vorentscheidung schon fast gefallen sein.
Aus 9 mach 7! Köln und West Ham nun über 40 Punkte. Die Hertha gewinnt, hat aber noch einen weiten Weg bis zu den 40 Punkten. 1860 mit einem Unentschieden bei Prag. Das war dann wohl der Abstieg.

1. 59 FSV Frankfurt
2. 52 Arminia Bielfeld
3. 51 Grasshoppers Zürich
4. 49 Benfica Lissabon
...
14. 38 RB Salzburg
15. 37 Bayern München
16. 35 Sepsi OSK Sfantu Gheorghe
17. 33 Hertha BSC
18. 30 1860 München


Spieltag 31:
Auch RB Salzburg nun mit dem Sieg in Berlin aus dem Schneider. Die Hertha bleibt bei 33 Punkten. 1860 gewinnt glücklich gegen Frankfurt. Aber reicht das?
Bielefeld schlägt die Bayern uns ist damit dem Aufstieg einen großen Schritt näher gekommen. Lissabon bleibt mit dem Sieg gegen die Kickers dran. Zürich verliert bei Gheorghe und muss nun zittern.

1. 59 FSV Frankfurt
2. 55 Arminia Bielfeld
3. 52 Benfica Lissabon
4. 52 Hansa Rostock
5. 51 Grasshoppers Zürich
...
14. 38 Würzburger Kickers
15. 38 Sepsi OSK Sfantu Gheorghe
16. 37 Bayern München
17. 33 1860 München
18. 33 Hertha BSC


Spieltag 32:
Bielefeld schlägt den direkten verfolger Lissabon zu Hause mit 2:1. Das sollte dann für den Aufstieg reichen auch wenn es noch nicht ganz fix ist. Und Frankfurt macht den Sack gegen Rostock zu. 10 Punkte Vorsprung reichen sicher für den Aufstieg.
Verlierer im Keller ist 1860. Berlin und die Bayern können gewinnen. Gheorghe holt immerhin einen Punkt in Prag. Aber auch die Kickers müssen das zittern wieder anfangen. 0:4 bei Pauli.

1. 62 FSV Frankfurt *Aufsteiger*
2. 58 Arminia Bielfeld
3. 52 Benfica Lissabon
4. 52 Grasshoppers Zürich
5. 52 Hansa Rostock
...
14. 40 Bayern München
15. 39 Sepsi OSK Sfantu Gheorghe
16. 38 Würzburger Kickers
17. 36 Hertha BSC
18. 33 1860 München


Spieltag 33:
Oben? Rostock und Zürich gewinnen. Die Plätze 1 bis 3 holen keinen Punkt. Der letzte Spieltag entscheidet dann doch über die Plätze zwei und drei. Bielefeld trotz der Niederlage in der kommenden Saison sehr wahrscheinlich im Oberhaus. Die Tordifferenz sollte reichen.
1860 verliert im Stadtduell deutlich. Das ist der Abstieg. Auch Berlin verliert zu Hause gegen Pauli. Da die Kickers und auch Gheorghe jeweils 3 Punkte einfahren, steht hier der zweite Absteiger fest.

1. 62 FSV Frankfurt *Aufsteiger*
2. 58 Arminia Bielfeld
3. 55 Grasshoppers Zürich
4. 55 Hansa Rostock
5. 52 Benfica Lissabon
...
14. 43 Wacker Innsbruck
15. 42 Sepsi OSK Sfantu Gheorghe
16. 41 Würzburger Kickers
17. 36 Hertha BSC
18. 33 1860 München


Spieltag 34:
Hertha und 1860 verlieren. Naja, war ja auch egal...
Innsbruck legt in Prag gut los. Den einen Punkt will man unbedingt machen. Die Kickers kommen in Hamburg nicht gut ins Spiel. Pauli drückt und kommt zu Chancen. Und Gheorghe sieht ebenfalls nicht gut aus. West Ham drückt und ist optisch überlegen.
Im Kampf um Platz 3 befinden sich Rostock und Zürich im Fernduell. Die Schweizer haben es in der Hand und gehen vor der Pause in Führung. Da kann Rostock machen was sie wollen. Selbst ein Sieg reicht nicht, wenn Zürich ebenfalls dreifach punktet.
Das Halbzeitergebnis scheint dann auch zu den Spielern vorgedrungen zu sein. Die Bayern aus München machen das Tor und begraben so alle Aufstiegshoffnungen. Dass Zürich dann noch das 2:0 macht, ist für den Tabellenstand dann auch nicht mehr wichtig.

Gheorghe geht unter. Sie können nur noch hoffen, dass die Würzburger keinen Punkt machen.
Und die Kickers drücken. Nach dem unglücklichen 0:1 folgt ein wahrer Sturmlauf. Und tatsächlich gelingt das 1:1. Das würde reichen, da das besseren Torverhältnis für die Würzburger spricht. Entsprechend sind die Auswechselungen zu erklären. Sage und schreibe 6 reine Abwehrspieler stehen nun für Würzburg auf dem Platz. Aber man merkt, dass die Mannschaft so noch nie gespielt hat. Sie stehen sich gegenseitig auf den Füßen. Folgerichtig dann auch das zweite und sogar dritte Tor für Pauli. Abstieg!

Endtabelle:
1. 62 FSV Frankfurt *Aufsteiger*
2. 61 Arminia Bielfeld *Aufsteiger*
3. 58 Grasshoppers Zürich *Aufsteiger*
4. 55 Benfica Lissabon
5. 55 Hansa Rostock
...
15. 42 Sepsi OSK Sfantu Gheorghe
16. 41 Würzburger Kickers *Absteiger*
17. 36 Hertha BSC *Absteiger*
18. 33 1860 München *Absteiger*

Quick: 1 - 2© mau 2019